Die Woche im Rathaus

Die Woche im Rathaus

Auch wenn es mit dem heutigen Maifeiertag eine kurze Woche ist, stehen ein paar Termine auf dem Kalender. Am Mittwoch ist der Schulausschuss dran, am Freitag Nachmittag der Kulturausschuss.

Im Schulausschuss (Mittwoch ab 17 Uhr, Raum 126 des neuen Rathauses) geht es unter anderem um die Anmeldezahlen der weiterführenden Schulen für das kommende Jahr, und den Schulentwicklungsplan im Bereich der Sekundarstufe I. Hier geht es zur Tagesordnung.

Kulturausschuss mit Sitzung am Freitag

Der Kulturausschuss, dem ich auch angehöre, tagt am Freitag. Schon der ungewöhnliche Termin am Freitag um 16 Uhr lässt vermuten, dass es einen besonderen Anlass gibt. Und tatsächlich geht es um eine neue Organisationsform für die Kulturelle Begegnungstätte Kloster Bentlage. Bei der bisherigen gGmbH wurde eine Umsatzsteuerpflicht für den von der Stadt gezahlten Betriebskostenzuschuss festgestellt, sodass ebendiese neue Organisationsform erforderlich wird. Die Details zur Umsatzsteuerprüfung wurden uns im Dezember vorgestellt. Hier geht es zum Tagesordnungspunkt aus der Dezember-Sizung des Rates.

In der Zwischenzeit haben die in Bentlage aktiven die verschiedene Möglichkeiten ((optimierter) Regiebetrieb, Eigenbetrieb/ eigenbetriebsähnliche Einrichtung, Anstalt des öffentlichen Rechts, GmbH/AG, Stiftung) diskutiert und abgewogen, sodass wir uns am Freitag auf einen Fahrplan und eine zukünftige Struktur einigen wollen. Für mich ist es wichtig, dass wir auch mit der neuen Struktur die Arbeit und das Angebot in Bentlage so attraktiv halten wie sie gegenwärtig sind. Und dazu gehört das Engagement der ehrenamtlichen vor Ort im besonderen Maße. Wie genau die alternativen aussehen und was damit verbunden ist, kann hier nachgelesen werden.
Die Sitzung beginnt um 16 Uhr in Raum 104 des neuen Rathauses.

Beide Sitzungen sind öffentlich, wir freuen uns immer über Interesse an unseren Beratungen. Achtung: Die Einwohnerfragestunde ist vom Ende des öffentlichen Teils auf den Beginn verschoben. Wer sich zu Wort melden will muss also nicht mehr bis zum Ende der Tagesordnung warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.